"Fußball-WM 2014" von Frieder Pfeiffer

Knapp ein Vierteljahrhundert musste Fußball-Deutschland auf den vierten Stern warten. Auf dem Rasen des legendären Maracaña war es dann am 13. Juli 2014 endlich so weit: Dank des Treffers von Mario Götze in der 113. Minute feierte die DFB-Elf ihren vierten WM-Titel.

 

In seinem Buch "Fußball-WM 2014 - Ein Ziel, ein Ziel, der vierte Stern" (Delius Klasing Verlag) zeichnet Frieder Pfeiffer "das grandiose Finale eines langen Wegs" nach. Neben spektkulären Aufnahmen liefert der Autor packende Geschichten, die bei jedem Fußballfan Emotionen und Erinnerungen an die Titelkämpfe in Brasilien wecken werden.


Enttäuschte Favoriten (Spanien, Italien, England), freche Außenseiter (Costa Rica, Algerien) und hemmungslos weinende Gastgeber - die WM in Brasilien war ein dramatisches Auf und Ab der Gefühle. Gekrönt durch den epischen Endspieltriumph der deutschen Mannschaft gegen Dauerrivale Argentinien.


Zwei Mal hatte es das Duell vorher bereits gegeben: 1986 in Mexiko hatten Maradonas Gauchos das bessere Ende für sich, 1990 in Rom nahm Deutschland dann erfolgreich Revanche - und entschied auch das Finale 2014 in Rio de Janeiro für sich.


Kein Spiel für Ästheten, dafür aber unglaublich intensiv und spannend. Es ging hin und her:


Gonzalo Higuaín erzielt die Führung für die Südamerikaner – Abseits! Benedikt Höwedes köpft in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gegen den Pfosten. Der vierfache Weltfußballer Lionel Messi vergibt beste Chancen. Toni Kroos lässt Fußball-Deutschland mit einer missglückten Kopfball-Rückgabe den Atem stocken. Bastian Schweinsteiger wird geschlagen, getreten, er fällt hin, wird von Schmerzen und Krämpfen geplagt – doch er steht immer wieder auf.


90 Minuten. Vollgepackt mit Dramatik. Dazu der Knock-out von Christoph Kramer und die tollkühnen Rettungsaktionen von Keeper Manuel Neuer.


Dann die Verlängerung - und der grandiose Auftritt von Joker "Super-Mario" Götze. Kurz darauf reckt Kapitän Philipp Lahm den Weltpokal in die Höhe und Bundestrainer Jogi Löw jubelt:


"Dieser Titel ist für die Ewigkeit - im Maracaña den Titel zu holen, das ist einmalig. Ich habe Mario Götze gesagt: 'Zeig' der Welt, dass du besser bist als Messi!'"





Aber das Buch dokumentiert nicht nur einsrucksvoll den Weg der DFB-Elf zum vierten WM-Titel - es erzählt auch von dem geplatzten Traum der Brasilianer vom Triumph im eigenen Land, es erinnert an den Spaßfußball der überraschend starken Kolumbianer um den WM-Torschützenkönig James Rodriguez (sechs Treffer) und würdigt die couragierten Auftritte der Überraschungsteams aus Costa Rica und Algerien.


Frieder Pfeiffer ist ein facettenreiches Buch voller fantastischer Fußball-Momente gelungen. Titelreif!

Kai Behrmann ist Journalist und Fotograf, spezialisiert auf die Themen Sport, Reise und Politik/Gesellschaft. Als ausgebildeter Redakteur bietet er gründlich recherchierte und kreativ aufbereitete Texte in allen journalistischen Stilformen für Tageszeitungen, Magazine und Online.

 

Derzeit berichtet er für die WELT und WELT am Sonntag über den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

 

Veröffentlichungen u.a. in MOPO, Die Welt, Frankfurter Rundschau, BILD, SPORT BILD, kicker, Münchner Merkur, Stuttgarter Nachrichten, WAZ, Flensburger Tageblatt sowie auf 11Freunde.de


E-Mail: kaibehrmann@web.de

Tel.: +49-(0)-157-73880848